Besonderer Bodenrichtwert

Durchschnittliche Lagewerte des Bodens für einzelne Gebiete (z.B. Sanierungsgebiete) werden als Besondere Bodenrichtwerte bezeichnet. Der Stichtag eines besonderen Bodenrichtwertes kann vom Stichtag für (allgemeine) Bodenrichtwerte abweichen. Er ist – wie der (allgemeine) Bodenrichtwert – bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). (§ 196 Abs. 1 Satz 5 BauGB)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um zu kommentieren.